Über verpasste Chancen und wie man sie vermeidet: VC Jan Henric Buettner

Er ist wirklich noch nicht alt, hat aber so viel zu erzählen, wie andere Menschen in zweihundert Jahren nicht erleben würden. Als Jan Henric Buettner seine Internetkarriere startete, war nicht ein Online-Schuhshop oder eine Suchmaschine, sondern das Internet an sich das „Next Big Thing“. Buettner startete zunächst als „normaler“ Mitarbeiter bei Axel Springer und arbeitete sich schnell empor. Einige Jahre später baute er den Internetdienst AOL Europe auf, verklagte Bertelsmann und erhielt in einem außergerichtlichen Vergleich viele Millionen Euro (Quelle: Wikipedia). In 1997 gründete er mit BV Capital dann einen eigenen Venture Capital Fonds, der heute zu den größten Fonds der Welt zählt. Im spannenden Interview erzählt Buettner über verpasste Gelegenheiten wie den „verpassten“ Einstieg bei Skype und erklärt, wie erfolgreiche Gründer denken. Mittlerweile ist er sogar Besitzer eines ganzen Dorfes und eines Ferienresorts an der Ostsee.