Jimdo: Mit einem Homepagebaukasten vom Bauernhof in die Welt.

Webseitenbaukästen. Ein Thema fast so alt wie die Menschheit – zumindest die das Web nutzende Menschheit. Und auch Jimdo, Hersteller eines solchen Baukastens, gibt es immerhin schon seit 2004. Seinerzeit auf einem Bauernhof in Cuxhaven quasi dirket neben den Hühnereiern ausgebrütet, ist die Idee heute doch auf eine solche Größe herangewachsen, dass Jimdo inzwischen international unterwegs ist und zu den ganz großen Playern der Branche gehört. Was kaum jemand weiß: auch für den derzeit stark beworbenen 1&1 Homepagebaukasten waren die Jungs und Mädels aus Hamburg verantwortlich. Die 1&1-Mutter United Internet war sogar einmal an Jimdo beteiligt. Warum sie dies mittlerweile nicht mehr ist, warum die Samwers als Investoren immer noch dabei sind und warum man bei Jimdo einer ominösen „Religion“ namens Kanban verfallen ist, erklären Friedel und Matthias in einem spannenden und gleichermaßen lustigen Interview. Außerdem in einer Nebenrolle: Special Guest Looping Louie!

Aktuell

E-Residency in Estland – Das musst du wissen

Schnell und einfach ein Unternehmen gründen und dabei auch noch Steuern sparen? Das versprechen sich viele Gründer, wenn sie an eine...
Werbung