Noch ein Versuch: Food.de und der Lebensmittelversand via Internet

Lebensmittelversand im Internet – immer wieder trauen sich Gründer an dieses Thema ran. Dabei ist die Historie von Lebensmittel-Konzepten im Netz nicht gerade mit vielen Erfolgen gespickt. Aussichtsreiche Kandidaten wie Froodies oder Supermarkt.de klangen vielversprechend, konnten am Ende aber doch nicht überleben und mussten ihre virtuellen Türen wieder schließen. Wie läuft’s also bei Food.de? Gründer Karsten Schaal berichtet bei einem Spaziergang durch San Francisco, wo das Startup derzeit steht. Kann Food.de den (zumindest potenziell) riesigen Markt des Food-eCommerce endlich knacken?

Aktuell

E-Residency in Estland – Das musst du wissen

Schnell und einfach ein Unternehmen gründen und dabei auch noch Steuern sparen? Das versprechen sich viele Gründer, wenn sie an eine...
Werbung