Amiando-Gründer Felix Haas im Start-up-Report

Keine Garage sondern ein heißes Wohnzimmer war zu Zeiten der Fußball WM 2006 das erste Büro von amiando. Mittlerweile macht das Unternehmen gute Umsätze im Millionenbereich und hat sich fest im Markt etabliert. Im Interview spricht Gründer Felix Haas über die Entwicklung vom Start des Unternehmens bis heute. Außerdem berichtet der passionierte Hobbyflieger über regelmäßige Besuche im Silicon Valley, die Zusammenarbeit mir Team Europe Ventures und die weiteren Pläne für amiando.

Aktuell

E-Residency in Estland – Das musst du wissen

Schnell und einfach ein Unternehmen gründen und dabei auch noch Steuern sparen? Das versprechen sich viele Gründer, wenn sie an eine...
Werbung