Pitch: WirNachbarn ist das lokale, soziale Netzwerk in dem sich Nachbarn vorstellen, austauschen, unterstützen.

In unserer Rubrik “Pitch” stellen sich Startups potenziellen Investoren und Kunden vor und erzählen über den Aufbau ihres Startups, über Pläne und Herausforderungen. Heute begrüßen wir Philipp Goetting von WirNachbarn (www.WirNachbarn.com) zum Pitch.

In einem Satz erklärt – was macht WirNachbarn?

WirNachbarn ist das lokale, soziale Netzwerk in dem sich Nachbarn vorstellen, austauschen, unterstützen.

Wie würdet ihr eurer Oma erklären was ihr macht?

WirNachbarn ist ein internetbasiertes Schwarzes Brett bei dem Nachbarn Nachrichten austauschen, Gesuche, Empfehlungen und Beobachtungen einstellen.

Wie kamt ihr auf die Idee WirNachbarn zu gründen?

Es gab zwei Initialzündungen: 1) Das Buch „Bowling Alone“ von Harvard-Prof Robert Putnam, dass sehr spannend analysiert wie die Gesellschaft anonymer wird, soziale Kontakte verloren gehen und gleichzeitig erste Gedankenanstöße lieferte, wie der Trend umgekehrt werden kann. 2) Der Erfolg von Nextdoor.com in den USA.

Warum braucht die Welt WirNachbarn?

Die Welt braucht wieder mehr Nachbarschaftlichkeit. WirNachbarn.com ist das beste Instrument, um dies im „mobilen Zeitalter“ zu realisieren.

Wie wollt ihr Geld verdienen?

Werbung und Premium Services

Wie hat sich das Gründerteam zusammengefunden und wer ist mit dabei?

Dr. Philipp Götting (CEO; Ex-Marketing Director Celesio UK) hat Weihnachten 2013 beschlossen, die Firma zu gründen und den Entwicklungsprozess angestoßen

Aymon Delbridge (CTO/COO; Pricinipal Sabre Software Solutions Consulting) und André Dieling (COO/CFO; ex. Asso. Director UniCredit Investment Banking) haben bei einem Mai-Workshop in Berlin beschlossen, mitzumachen. Beide sind langjährige Freunde von Philipp Götting.

Wo seht ihr WirNachbarn in fünf Jahren?

50% der Bürger in D/A/CH und weiteren Europäischen Ländern werden täglich WirNachbarn nutzen, um zu gucken, was in ihrer direkten Umgebung los ist, oder einzustellen, wenn sie Hilfe brauche, eine Empfehlung haben oder etwas mit Nachbarn unternehmen wollen.

Wie kamt ihr auf den Namen WirNachbarn?

Wir wollten allgemeinverständlich den Gemeinschaftssinn und unsere nachbarschaftlichen Werte transportieren: WirNachbarn

Wie finanziert ihr den Aufbau von WirNachbarn?

Bisher: bootstrapping; danach: VC

Was war das bisher schönste Erlebnis beim Startup-Aufbau und was war das bisher nervigste Erlebnis beim Startup-Aufbau.

Schönste Erlebnis: Spontane Begeisterung für das Projekt bei einer Nachbarschaftsinitiative in Köln, bei der Stadtverwaltung und Polizei in Wermelskirchen und vielen anderen

Nervig: extrem lange Reaktionszeiten bei manchen potentiellen Kooperationspartnern; Beispiel: das Rechts- und Ordnungsamt der Stadt Berlin Mitte prüft nur aus der juristischen Perspektive (!) unser Vorhaben und eine mögliche Kooperation der Stadt nun seit 8 Wochen

Ihr dreht die Zeit zurück und steht wieder kurz vor der Gründung von WirNachbarn. Was würdet ihr mit eurem heutigen Erfahrungsschatz anders machen als damals?

Sofort eine mobil taugliche Internet-Seite bauen

Bootstrapping oder VC-Geld? Wofür habt ihr euch entschieden und warum?

Bootstrapping bis zum Proof of Concept, jetzt suche wir für den weiteren roll out eine VC Finanzierung.

Warum sollten Investoren bei euch investieren?

Wir sind das lokale Medium der Zukunft

Eine gute Fee schenkt euch drei Wünsche. Was würdet ihr euch wünschen?

Mehr Sonne und Wärme im Berliner Winter

Die grundsätzliche Abschaffung von IT Bugs

Das unser in Australien geborene CTO perfektes Deutsch spricht

Wollt ihr internationalisieren?

Oui!

Na dann: Très bien und vielen Dank für’s Interview!

 

 

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>