Ciklum-Gründer Torben Majgaard – Herr über 900 Programmierer

Richtig gelesen, Torben Majgaard, Gründer des IT-Outsourcing Dienstleisters Ciklum ist tatsächlich Herr über 900 Programmierer. Diese Zahl lässt praktisch jedes Start-up vor Neid erblassen, weiß man doch wie schwer es manchmal ist, auch nur einen einzigen guten Programmierer für das eigene Start-up zu finden. Doch wie schafft Majgaard es, gleich ganze 900 davon einzusammeln? Ganz einfach: seine Programmierer leben in der Ukraine. Er nutzt das große Angebot von qualifizierten Programmierern in der Ukraine und macht sich dabei das Lohngefälle zwischen Westeuropa und der Ukraine zunutze. Deutsche Auftraggeber zahlen so nur etwa die Hälfte der hier üblichen Sätze für die Programmierer. Und die ukrainischen Programmierer verdienen trotzdem ein Vielfaches des lokal üblichen Durchschnittsgehalts. Interessant auch: Programmierer-Teams arbeiten für einen festen Auftraggeber und werden sogar gezielt für bestimmte Auftraggeber rekrutiert. Somit mietet man sich nicht nur kurzfristig einen Programmier, sondern baut vielmehr ein eigenes IT-Team auf, welches statt im he imischen Office in der Ukraine arbeitet.

Gründer Torben Majgaard verrät im Interview, wie er als Däne überhaupt dazu kam, den Sprung in die Ukraine zu wagen, was den Erfolg des Geschäftsmodells ausmacht und was man beim Outsourcing der eigenen IT beachten muss.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>